In 75 Jahren 14 mal die Erde umrundet

SRV am FWG wird 75

In 75 Jahren haben Schüler des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums im Ruderboot rund 580.000 km zurückgelegt, eine beachtliche Leistung!

Vor 84 Jahren scheitere gerade am Leistungsargument der erste Versuch, einen Schülerruderverein zu gründen, als der damalige Direktor, Geheimrat Kroesing, die Bitte des Vorturners Richard Rentrop ablehnte, weil das Rudern die schulischen Leistungen zu sehr beeinträchtige.

75 Jahre später sieht der heutige Schulleiter, Dr. Hanns-Dieter Becker, dagegen den hohen pädagogischen Wert vor allem darin, dass die Schüler ihre eigenen Ideen und Ziele verwirklichen können: Da sie den Verein selbständig leiten, erwerben sie Organisations- und Führungsfähigkeiten, Umsicht und Verantwortungsbewusstsein bei Planung und Durchführung von Wanderfahrten und Sorgfalt und handwerkliches Geschick bei der Bootspflege.

Vor 75 Jahren mag auch der neue Direktor so gedacht haben: Als Dr. Deckelmann im Januar 1921 sein Amt antrat, unterstützte er den zweiten Versuch, und so wurde der SRV am FWG am 28.2.1921 gegründet.

75 Jahre später wurde dieses Tages in einem Kölner Brauhaus in fröhlicher Runde gedacht.

Vor 75 Jahren fand der SRV im Schwimmenden Bootshaus des KCfW Unterkunft; 10 Jahre vorher hätte er seine Heimat im KRV gefunden, da Richard Rentrop schon als Abiturient gute Beziehungen zu den 77ern hatte, deren Vorsitzender er später geworden ist. SRV und KRV fanden erst 1957 (durch Vermittlung von Julius Caesar, der Gründungsvorsitzende des SRV) zueinander, als der erweiterte Bootsbestand des SRV auf dem Bootshaus des KCfW nicht mehr untergebracht werden konnte.

75 Jahre später bestehen zwischen beiden Vereinen engste freundschaftliche Kontakte, die sich in gegenseitiger Unterstützung und gemeinsamen Unternehmungen bewähren.

Inzwischen verfügt der SRV für seine rund 40 Mitglieder über 15 Boote mit 38 Plätzen; als Geschenk zum 75. erhält der Jubilar vom Förderverein eine nietenneue, nach eigenen Wünschen gebaute Seegig, die am 15.6. getauft werden wird.

Einige Boote sind im Bootshaus am Decksteiner Weiher untergebracht, wo im Sommer ca. 20 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 im Einer (Skiff) die ersten Ruderschläge erlernen. Kentern sie nicht mehr, setzen sie ihre Ausbildung in Vierern auf dem Rhein fort. Nach der Wintersaison sind sie dann so weit, dass sie an Wanderfahrten teilnehmen können. Einige Jahre später, nach weiteren Rudertouren und einer entsprechenden Ausbildung, dürfen sie selbständig Boote steuern.

In diesem Jahr wird auf Saar, Mosel und Rhein gerudert; die dreiwöchige Jubiläumsfahrt führt den SRV in den Sommerferien auf der Donau von Ingolstadt nach Wien. Zum 14 Mal findet nach den Ferien ein Ausbildungslager auf dem Möhnesee bei Soest statt.

Das Jubiläum wird natürlich gebührend gefeiert:

14.6., 13 h: Gründungsfest mit Empfang in der Aula der Schule
15.6., 12 h: Jubiläumsregatta (KRV)
15.6., 18.30 h: Bootstaufe auf dem Bootshof des KRV
15.6., 19.30 h: Treffen mit gemeinsamem Abendessen bzw. Fete im Jugendraum (KRV)

Rainer C. Wieck