Middelburgfahrt 2018

Zum ersten Mal in der SRV-Geschichte führten wir dieses Jahr eine Kooperation mit unserer Partnerschule aus Middelburg durch. Dazu fuhren 10 Ruderer mit den Achtklässlern, die dieses Jahr am Austausch teilnahmen, gemeinsam im Bus nach Middelburg. Nachdem der Busfahrer die Anderen abgesetzt hatte und uns Ruderer noch 10min weiter bis zum Ruderverein „Honte“ gefahren hatte, wurden wir dort sehr herzlich von Roemer begrüßt. Er ist einer der dortigen Ruderer und zeigte uns das Bootsmaterial und die Räumlichkeiten seines Vereins. Uns fiel direkt auf, dass es überraschend wenige Gig-Boote gab. Einige freuten sich schon, endlich mal wieder Skiff zu fahren.

Nach einer kleinen Mittagsstärkung gingen wir erstmal mit zwei Gig-Vierern aufs Wasser, um die Strecke etwas zu erkunden. Roemer begleitete uns im Skiff. Vom Boot aus konnten wir an Land erst viele schöne Häuser, dann viel Natur, aber vor allem sehr viele Fahrradfahrer sehen. Die Strecke des Kanals war sehr schön, führte jedoch unter ein paar Brücken durch. Manche waren so niedrig, dass man mit Schwung auf sie zu fahren und sich dann im Boot hinlegen musste, sobald man das Kommando „BRÜCKE“ hörte. Dies verlangte viel Koordination und Konzentration von unseren Steuermännern, die dies super gemeistert haben. Als der Kanal auf einer längeren Strecke gerade war, veranstalteten wir 2 kleine Rennen (1km und 200m).

Als wir zurück am Bootshaus ankamen, lernten wir auch noch die anderen Jugendruderer aus Roemers Team kennen. Da wir vom Wasser nur einen geringen Teil von Middelburg erkundet hatten, machten wir uns auf, gingen die Stadt besichtigen und ein Eis essen. Als wir zurückkamen gab es ein sehr leckeres Abendessen, gekocht von unseren Gastgebern. Es war sehr interessant sich mit ihnen auszutauschen, besonders weil ihr Trainingspensum anders ist, als beim SRV. Roemer und sein Team sind noch wettkampforientierter und forderten uns nach dem Essen zu einem 100m-Ergo-Rennen auf, bei welchem wir gar nicht schlecht abschnitten. Danach saßen wir alle noch gemütlich beisammen. Manche machten noch einen kleinen Abendspaziergang, bei dem das Stadhuis Middelburg (welches zum zweitschönsten Gebäude der Niederlande gewählt wurde) in seiner angeleuchteten Form noch einmal besonders schön anzusehen war.

Am nächsten Tag nach dem Frühstück ging es dann wieder aufs Wasser. Diesmal nahmen wir die Skiffs. Unsere Gastgeber hatten sich 4 Aufgaben ausgedacht, die wir auf dem Skiff bewältigen sollten. Zum Beispiel standen wir alle mit durchgestreckten Beinen auf den wackeligen Booten, transportierten einen randvollen Becher Wasser ohne, dass etwas ausläuft und machten ein kleines Rennen, bei dem wir einen Fender einsammeln und zurückbringen mussten. Die letzte Aufgabe stellte sich allerdings als etwas schwieriger heraus: Wir sollten mit den Skiffs durch eine sehr schmale Stelle fahren, sodass die Skulls nicht mehr seitlich auf dem Wasser liegen konnten. Dies nahm die Stabilisation bei den meisten von uns weg. Doch dadurch hatten manche die Gelegenheit, endlich das salzige Wasser zu testen und schwammen noch eine Runde.

Nach einem letzten kurzen Spaziergang durch Middelburg und dem Mittagessen, hieß es dann „Auf zum Bus“. Wir verabschiedeten uns von unseren niederländischen Ruderkollegen, die uns auch bald besuchen kommen wollen und kamen nach einer ungefähr vierstündigen Busfahrt wieder in Köln an. Danke für eine sehr schöne Ruderfahrt und eine Kooperation, die hoffentlich weitergeführt wird.

Von Julia Lauten

 

Zu den Bildern

SRV WM Tipprunde 2018

Der SRV wird dieses Jahr zur WM in Russland eine Tipprunde veranstalten. Teilnehmen darf jeder der im SRV ist oder einmal war. Die Teilnahme ist gratis. Der Gewinner, also der mit den meisten Punkten nach dem Finale, gewinnt ein SRV T-Shirt! Unter diesem Link

https://www.kicktipp.de/srv-fwg-wm/

könnt ihr euch ab sofort registrieren. Dort findet ihr auch die Spielregeln. Bitte nehme als Benutzernamen deinen eigenen Namen.

Roman Schulz

Einladung zum Vortrag „Aktive Sicherheit der Bootsführung auf Flüssen“

Der Vorstand des Kölner Rudervereins lädt alle Mitglieder zum Vortrag „Aktive Sicherheit der Bootsführung auf Flüssen“ mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

Wann: Donnerstag, 17. Mai um 19.00 Uhr
Wo: Saal im Clubhaus Kölner Ruderverein von 1877

Als Referent konnte Rainer Engelmann, Mitglied im KRV77 und stellvertretender Vorsitzender des Fachressort „Wanderrudern & Breitensport“ im Deutschen Ruderverband gewonnen werden.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Umsichtiges Führen eines Ruderboots als Obfrau/-mann bzw. als Steuerfrau/-mann
  • Vermeiden von Unfällen und Gefahren beim Steuern eines Ruderboots
  • Verhalten der Bootsbesatzung bei einem unvermeidlich eingetretenen Havarieschaden

Zu den Themen zeigt unser Referent Rainer Engelmann anhand von Beispielen auf dem Rhein die Möglichkeiten auf, wie ein Ruderboot sicher geführt werden kann, und wie die Risiken eines Unfalls sich vermeiden lassen.

Im Anschluss lädt der Vorstand zu einer Podiumsdiskussion ein.

Einladung Kölner Stadtachter 2018

Am Samstag den 21.07.2018 findet der diesjährige Kölner Stadtachter statt! Das ist ein großes Fest des Kölner Rudervereins von 1877, das jährliche am Tag der Kölner Lichter stattfindet.

Es beginnt um 16:00 Uhr mit der Schüler-Regatta. Nach der Regatta findet ab 17 Uhr eine große Beachparty statt, auf der natürlich für das leibliche Wohl auch ausreichend gesorgt sein wird.

Um 21:00 findet das “große” Rennen statt (der WDR überträgt live) und anschließend genießt man das Feuerwerk und eine tolle Atmosphäre am Rodenkirchner Strand.

Der SRV am FWG ist natürlich wieder beim Rennen mit dabei.

Programmpunkte

  • 14:00 Uhr: Beginn der Veranstaltung
  • 14:00 Uhr: bis 17:00 Uhr: Ergometer-Schnupperrudern mit Wettbewerb.
  • 16:00 Uhr: Schülerregatta und KölnVierer
  • 17:15 Uhr: Siegerehrung Schülerregatta und KölnVierer
  • 19:00 Uhr: Auftritt Kempes Feinest, anschließend Beginn der Strandparty mit DJ
  • 20:15 Uhr: Beginn der WDR-Live-Sendung, die Achter-Mannschaften gehen aufs Wasser
  • 21:00 Uhr: Start der Stadtachterregatta, Live-Übertragung auf Vidi-Wall am KRV
  • 22:45 Uhr: Siegerehrung
  • 01:00 Uhr: Veranstaltungsende

Terminübersicht 2018

Hier finden Sie eine Auswahl der Termine für das Jahr 2018.

 

11.02.2018 Rodenkirchener Karnevalszug

April.2018 Wettkampf schnellste Klasse Deutschlands

13-15.07.2018 Rudertour Mosel

Sommerfest (Termin wird noch bekannt gegeben)

21.07.2018 Kölner Stadtachter/ Lichter

29.08-01.09.2018  Möhneseefahrt

Weihnachtsfeier (Termin wird noch bekannt gegeben)

Live Berufsschiffsverkehr in Rodenkirchen


Seite neu laden, um Karte zu aktualisieren (Strg-R).

KRV Ergo-Cup 2017

Kurz vor Weihnachten hatte der KRV von 1877 am Samstag den 09.12.2017  zum 5. KRV Ergo-Cup geladen. In den jeweiligen Altersklassen konnten sich unsere Sportler sehr erfolgreich zeigen und mehrfach die Gold-Medaille gewinnen.

Die Schülerinnen und Schüler unseres Rudervereins haben  erfolgreich und mit unglaublichem Einsatz (bis zur völligen Erschöpfung…!) am 5. Kölner Ergometer-Cup teilgenommen. Für den SRV starteten 21 Schülerinnen und Schüler.

In der Altersklasse Mädchen 2005 und jünger erreichte Leonie Koch den 1. und Johanna Köbel den 2. Platz. In der Altersklasse Mädchen 2004-2002 erreichte Mara Thomas den 1. Platz und Helene Matheis den 2. Platz. In der Altersklasse Mädchen 2001-1998 erreichte Xenia Sirodzha den 2. Platz und Julia Lauten den 1. Platz. In der Altersklasse Jungen 2005 und jünger erreichte Julian Löw den 2. Platz. In der Altersklasse Jungen 2001-1998 erreichte Sebastian Häussermann den 2. Platz.

 

Beim Schüler-Cup belegte das FWG wie auch im letzten Jahren den 2. Platz unter den Schulen.

 

Insgesamt erzielte der SRV am FWG:

3 x Gold

5 x Silber

0 x Bronze 

 

Die Bilder zu der Veranstaltung findet ihr hier.

Möhnesee 2017

Auch dieses Jahr ging es für uns SRVler in der ersten Woche nach den Ferien nicht in die Schule, sondern auf Möhneseefahrt. Angekommen riggten alle motiviert die Boote auf. Während die 7er danach zum ersten Mal aufs Wasser durften und das Rudern erlernten, spielten die Anderen Volleyball, sprangen in den See und genossen das schöne Wetter. Am Abend gab es noch eine Theorieeinheit für alle Neulinge.

Am nächsten Tag war das Wetter leider nicht so prickelnd. Trotzdem trauten sich alle in den Regenpausen raus aufs Wasser. Ob zum anderen Ufer, zur Staumauer oder nur eine kleine Fahrt in der Mitte: Der Möhnesee bietet viele Strecken zum befahren an. Nun konnten die 7er die Theorie und Praxiserfahrung verknüpfen und zum Beispiel mit unserem neuem E-Gig Doppelvierer Möhnesee rudern, der das erste mal dabei war. Viele fuhren bei Wind und leichten Wellen sogar mit den wackeligen Skiffs raus. Alle freuten sich, wenn auch bei weniger sommerlichen Temperaturen, rudern zu können. Später konnten die älteren SRVler ein paar Ehemalige wiedersehen, die zu Besuch gekommen waren.

Die alljährige Regatta fand am letzten Tag statt. Die acht Teams mit jeweils neun oder zehn SRVlern teilten sich auf die verschiedenen Kategorien der Regatta auf. Neben spannenden Kickerrunden und einem furiosen Tischtennisfinale, ist auch der Schwimmwettkampf sehr knapp ausgegangen. Eine besondere Herausforderung stellte das 7er Skiff Rennen dar, bei dem sich alle Teilnehmer nach erst zwei Tagen Rudererfahrung gut geschlagen haben. Durch Wetterumstände musste die 4er Regatta leider anders abflaufen als geplant, sodass immer nur zwei Boote auf dem Wasser waren, während die anderen Boote schon abgeriggert wurden. Danach fand die Siegerehrung und das auf den letzten Abend verschobene Grillfest statt, bei dem noch viel über die letzten Tage geredet wurde.

Wir bedanken uns bei unseren Protektoren und Begleitern für eine tolle Woche und freuen uns jetzt schon auf die nächste Ruderfahrt.

Neuer Vorstand gewählt für 2017/2018

Der SRV am FWG hat einen neuen Schülervorstand gewählt. Wir gratulieren den neuen Vorstandsmitgliedern:

 

1. Vorsitzender:  Julia Lauten

2. Vorsitzender: Sebastian Häussermann 

Bootswart:  Michelle Kobrine & Moritz Schwertzel

Öffentlichkeitsarbeit: Ricky Münz & Moritz Deitert

Ruderwanderfahrt Hennesee 2017

„Und rechts sehen Sie ein paar besonders faule Ruderer“

Am Fronleichnam Wochenende ging es für einige SRVler ins Sauerland an den Hennesee. Nach einer zweistündigen Autofahrt mit Dionysos und Hermes auf dem Hänger, dem Aufriggern der Boote und einer kleinen Mittagsstärkung, konnten wir bei strahlendem Sonnenschein aufs Wasser. Der See hat manche von uns ein bisschen an den Möhnesee erinnert, der gar nicht so weit entfernt ist. Schon bei der ersten Tour auf dem Hennesee mussten wir natürlich die Wassertemperatur überprüfen, indem wir in der Pause die Füße im Wasser hängen ließen. Währenddessen kam die Ausflugsfähre an uns vorbeigefahren. Aus den Lautsprecher des Bootes hörte man folgendes: „Und rechts sehen Sie ein paar besonders faule Ruderer.“ Dieser Satz kommt ausgerechnet von jemandem, der mit einem Motorboot fährt…..

Bei nun leicht bewölktem Wetter ruderten wir zurück zum Ruderclub Meschede. Abends grillten wir, spielten Uno und genossen gegrillte Marshmallow Kreationen mit Nutella.

Am nächsten Tag ging es dann wieder aufs Wasser, erst für eine kürzere und nach dem Mittagessen für eine längere Tour. Auch wenn es etwas kühler am zweiten Tag  war, hielt das Wetter nicht alle davon ab, ins Wasser zu springen. Bei der längeren Fahrt fuhren wir bis zum Ende des Sees, machten eine Pause an Land, in der wir uns mit kühlen Getränken erfrischten und ruderten anschließend zurück. In Meschede angekommen gab es Steak zum Abendessen, auf das wir uns schon gefreut hatten. Den letzten Abend genossen wir gesellig am See und unternahmen einen Nachtspaziergang.

Am nächsten Morgen machten wir nach dem Frühstück noch eine kleine Wanderung am See entlang. Danach hieß es: Alles bereit für die Abfahrt machen, Abriggern und zurück nach Köln fahren.

Die Hennesee-Ruderfahrt hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Danke, dass diese ermöglicht werden konnte. Wir freuen uns alle jetzt schon auf die Möhneseefahrt im August.

Julia Lauten

 

Weitere Bilder findet ihr hier

« ältere Einträge