Schnellste Klasse Deutschlands 2021

Im Rahmen der Aktion „Rudersport und Schule – Rudern für Toleranz“ haben im Mai 2021 die Schülerinnen und Schüler des Schülerrudervereins am Friedrich-Wilhelm Gymnasium auf dem Ruderergometer Platz genommen. 

Alle Jungen und Mädchen einer Klasse absolvierten die virtuelle Ruderstrecke von 250 Metern so schnell wie möglich. Anschließend wurden die jeweils schnellsten acht Zeiten jeder Klasse addiert. Denn so kommt eine Gesamtzeit für 2000 geruderte Meter zusammen – die olympische Renndistanz. Die beste Gesamtzeit wird nun bei der Deutschen Ruderjugend eingereicht. Aus allen Einsendungen wird dann durch der Deutschen Ruderjugend die schnellste Klasse Deutschlands im Ergometerrudern in der jeweiligen Klassenstufe ermittelt.

Die Klasse 7 erreichte den 13. Platz.

Die Klassen 8, 9 und 10/EF erreichten mit teilweise gerade mal 0,2 Sekunden Vorsprung den 1. Platz.

Die Übergabe der Medaillen und Plaketten fand in der Aula des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums im Rahmen des Festakts 100 Jahre SRV am FWG statt. 

An dieser Stelle möchten wir ganz herzlich bei der Deutschen Ruderjugend für die jährliche Organisation dieses Wettbewerbs sowie für die gute Kommunikation mit dem Verband bedanken. 

Zu den Ergebnissen der letzten Jahre